Nachhaltigkeit in der Stadtentwicklung

Nachhaltigkeit erklärt sich am besten über konkrete Projekte. Aus diesem Grund luden der Eine Welt Laden Meldorf, das Bündnis Eine Welt und wir Stefan Borgmann, Geschäftsführer der Eckernförde Touristik & Marketing GmbH, ein. Eckernförde schreibt sich ausdrücklich eine nachhaltige Stadtentwicklung auf die Fahnen. Wie wird das  konkret umgesetzt? U.a. durch konsequente Barrierefreiheit und eine Belebung des Wochenmarktes, der für Lauf in der Innenstadt sorgt.

Außerdem bewarb sich Eckernförde erfolgreich um das Siegel „Fair-Trade-Town“. Der Weg dorthin wurde von Markus Schwartz, Fachpromotor für nachhaltige Beschaffung beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein (BEI) beschrieben.

Vortrag Fairtrade

Ist dies auch ein Weg für Meldorf? Das große Interesse lässt darauf schließen. Mehrere TeilnehmerInnen wollten den fairen Handel jedoch um den regionalen Handel ergänzt wissen. „Es ist wichtig, regionale Erzeuger zu unterstützen, statt sich von Großkonzernen die Preise diktieren zu lassen.“ Recht haben sie. Der Stein ist ins Rollen gekommen. Den Termin für die nächste Arbeitsgruppe erfahren Sie hier oder über die DLZ.

Morgen Abschlussfahrt und Siegerehrung

Am Freitag, den 16.09. findet um 15:00h auf dem Rathausplatz die Siegerehrung des diesjährigen Stadtradelns statt. Gleichzeitig werden die Preise unter den anwesenden Radlern verlost, die Meldorf letztes Jahr mit seinem 3.Platz in der Kategorie „Meiste km pro Einwohner“ gewann.

Im Anschluß gibt es noch eine kleine Abschluss-Radtour. So wie es jetzt aussieht, findet sie ohne den Regen statt, an den wir uns in den letzten Wochen gewöhnen mussten. 😉

Schon jetzt ist klar: So viele Teilnehmer/-innen und so viele erradelte Kilometer gab es in Meldorf noch nie!

Es bleibe Licht “ -100 % Ökostrom für Europa ohne Klimaabkommen

Der Peter Panter Buchladen lädt in Zusammenarbeit mit der Agenda 21 für Meldorf e.V. und dem Bündnis 90/ Die Grünen ein:

Karl Martin Hentschel
„ Es bleibe Licht – 100 % Ökostrom für Europa ohne Klimaabkommen“
Buchvorstellung und Lesung
am 10.12.2010 im Alten Pastorat ab 19:00h

Karl-Martin Hentschel entwirft in seinem Buch  eine Strategie, wie der Strombedarf in Europa zu 100 % durch Erneuerbare Energien gedeckt werden kann. Er sagt „ spätestens im Jahr 2050, in Deutschland schon 2040, vielleicht sogar 2030, und dazu brauchen wir nicht mal ein Klimaabkommen“.

Erfolgreiche Ehrenamtsmesse

Viele interessante Gespräche und neue Kontakte sind das Ergebnis der diesjährigen Ehrenamtsmesse! Zusammen mit der Agenda21 Gruppe aus Heide wurde die beindruckende Vielfalt der Themen am Stand präsentiert.  Ein Dankeschön an alle Beteiligten!