Das Hope Theatre Nairobi in Meldorf!

am Donnerstag, 18. Februar um 19.00 Uhr in der Gemeinschaftsschule im Theater im Forum

Thema: The Fair Trade Play –Szenen und Beats aus der afrikanischen Metropole
Plakat - Hope Theatre Nairobi-k

Seit 2012 reist das Ensemble jährlich nach Deutschland und präsentiert Stücke zum Thema Fairness im wirtschaftlichen und sozialen Kontext. Es tritt zum Beispiel in Theatern, auf Messen und zu besonderen Veranstaltungen auf, aber auch, und das ist dem Ensemble besonders wichtig, in Schulen.

Mit ihren Auftritten möchte die Gruppe den bildungspolitische Austausch anregen und in anschließenden Workshops und Diskussionen das gegenseitige Verständnis fördern.  Dies hilft oft, Klischees und Vorurteile aufzuarbeiten und zu reduzieren sowie Bewusstsein für die behandelten Themen wie Fairer Handel, Wasser, Menschenrechte und gesellschaftliche Strukturen zu sensibilisieren.
Das Hope Theatre Nairobi ist eine sozial-politische Theatergruppe aus Nairobi (Kenia), die 2009 vom deutsch-österreichischen Regisseur Stephan Bruckmeier mit jungen Erwachsenen aus Slums von Nairobi gegründet wurde.  Seitdem trainiert das Ensemble eigenständig und kontinuierlich in Kariobangi, (einem der östlichen Slumbezirke) und arbeitet immer wieder projektbezogen mit Regisseur/innen, Schauspieler/innen und Studenten/innen aus Europa und Afrika.

Die Gemeinschaftsschule Meldorf hat es geschafft, das Ensemble in die Fairtrade Stadt Meldorf einzuladen! Der Abend wird begleitet mit Informationen zu 30 Jahre fairer Handel in Meldorf und vielen Informationen zum Fairen Handel. Unterstützt wird der Abend durch den Eine Welt Laden Meldorf, Bündnis eine Welt und Agenda 21. f. Meldorf e. V. und SchülerInnen übernehmen den Ausschank von Fairtrade Kaffee und Tee – also nicht versäumen und unbedingt weiter erzählen!
Dabei sein ist alles!